Das Kopfeisen

Grosse Varianz der Kopfeisen-Weiten

Das Kopfeisen im WOW™-Sattel ist austauschbar. Diese Idee ist im Sattelbau zwar nicht mehr neu, allerdings bieten die verschiedenen Sattelhersteller bisher nur Weiten zwischen 80 und 110 Grad an, das entspricht einer Varianz von nur 30 Grad.

Darstellung der Kopfeisenweiten von 73 bis 143 Grad Weite

Varianz der Kopfeisenweiten

WOW™ jedoch bietet eine Varianz von 70 Grad an. Das engste Kopfeisen entspricht einem Winkel von 73°, das weiteste einem Winkel von 143°. Insgesamt gibt es 11 verschiedene KE-Weiten von Grösse -1 bis 9.
Damit ist gewährleistet, das ein und derselbe Sattel sowohl für einen rundlichen Pferdtyp der kaum Widerrist hat, als auch für ein schmales Pferd im Vollbluttyp mit ausgeprägtem Widerrist angepasst werden kann.

Das Kopfeisen können Sie sehr leicht selber austauschen

Das KE kann unglaublich leicht ausgewechselt werden. Entfernen Sie nur die beiden 6mm Schrauben, wechseln sie das KE und setzen anschließend die beiden Schrauben wieder ein und ziehen sie fest, fertig.
Sehen Sie hier ein Video des Herstellers zum Kopfeisentausch (in englisch) →

Der flexible Sattelkopf schmiegt sich um jedes eingebaute Kopfeisen wie eine zweite Haut, dies macht das Austauschen so bedienerfreundlich.

U- förmige, V-förmige und doppel U-fömige Kopfeisen

First Thought Equine Ltd. fertigt für den WOW™-Sattel Kopfeisen in U-Form, V-Form und sogar in doppel U-Form. Diese unterschiedlichen Kopfeisenformen sind im Sattelbau einzigartig. Hierdurch wird die Auswahl des passenden Kopfeisen im Vergleich zu anderen Sattelsystemen mit Kopfeisen um ein vielfaches größer und den unterschiedlichen Bedürfnissen verschiedenster Pferderücken und Widerristkonturen gerechter.

V, U, UU Kopfeisen

V, U, UU Kopfeisen

Der Schenkelwinkel ist sowohl beim V- als auch beim U- und doppel-U-Kopfeisen einer Größe gleich.
Lediglich der Abstand der Schenkel zueinander variiert durch die unterschiedliche Form.
Die meisten Pferde benötigen die U-Form und/oder die V-Form, manchmal auch abwechselnd, je nach Trainings- und Futterzustand.
Das doppel-U Kopfeisen wird allerdings meist nur bei sehr breiten Wirbeln und/oder Schulterpartien benötigt.
Aber bei aller Theorie, sollte immer das Pferd entscheiden mit welchem Kopfeisen es sich wohler fühlt. Da ist es wie bei uns Menschen, die einen mögen ihre Jeans am Liebsten eng und knackig, die anderen zwar körpernah aber bequem und manche haben es lieber weit.

Tabelle: Lieferbare Kopfeisen

Tabelle Kopfeisen

In der nebenstehenden Tabelle finden Sie alle derzeit erhältlichen Kopfeisen in den verschiedenen Formen.
Alle sind jederzeit in ein und denselben Sattel einbaubar und jederzeit wieder austauschbar.

←Home                                                    ↑Nach Oben                                         Nächste Seite→